Über uns

Geschichte der Arbeitsgemeinschaft

Im Juni 2005 wurde unsere interdisziplinäre Arbeitsgemeinschaft Tierethik von Rainer Ebert ins Leben gerufen. Durch Aushänge im Philosophischen Seminar und anderen Einrichtungen machte er auf seine Idee, Tierethik zum Diskussionsgegenstand an der Universität Heidelberg zu machen, aufmerksam. Bald darauf wurde unsere Arbeitsgemeinschaft offiziell gegründet – Gründungsdatum ist der 23. Juni 2005. Unsere Mitglieder waren sowohl Studierende unterschiedlicher Fakultäten als auch Berufstätige, die verstärktes Interesse an tierethischen Fragestellungen haben.

Unser zentrales Anliegen ist es, Tierethik und Tierrechte als wissenschaftliche Gegenstandsbereiche an der Universität zu etablieren und dazu beizutragen, diesen Themen die ihnen gebührende gesellschaftliche Relevanz zu geben. Die Organisation von Vorträgen und Vorlesungen an der Universität, die für alle Interessierten offen waren, gehörte somit zu unserem Hauptaufgabengebiet. Im Rahmen einer interdisziplinären Vorlesungsreihe im Sommersemester 2006 luden wir Dozentinnen und Dozenten aus verschiedenen Fachbereichen, von der Philosophie bis zu den Naturwissenschaften reichend, nach Heidelberg ein. Den Zuhörern wurde hierdurch der moderne Tierrechtsdiskurs in seiner Vielseitigkeit vorgestellt. Vorträge zu anderen tierethischen Fragestellungen wurden im Anschluss an die Reihe in regelmäßigen Abständen von uns organisiert.

Um Studierende und andere Interessierte auch über Vorträge hinaus an das Thema heranzuführen, haben wir nach Abschluss der Vorlesungsreihe einen Sammelband herausgegeben, der die Beiträge der Reihe festhält und somit einen breiten Überblick über die Thematik verschafft. Als Herausgeber dieses Tagungsbands mit dem Titel „Tierrechte – Eine interdisziplinäre Herausforderung“ gehörten zu unseren Aufgaben u.a. das Übersetzen und Korrigieren der Texte und die Korrespondenz mit den Autorinnen und Autoren und dem Verlag.

Die alten Websites und Inhalte sind hier archiviert:

Seit 2013 ist die IAT wieder aktiv und organisierte seitdem die zweite Vorlesungsreihe, die im Sommersemester 2014 stattfand.

Zu unseren aktuellen Aktivitäten gehört die Organisation und Ausrichtung einer in der Öffentlichkeit etablierten und auch in Fachkreisen renommierten Veranstaltungsreihe mit Referenten und Referentinnen aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Diese Veranstaltungsreihe soll ab diesem Jahr unter dem Namen Tierethik-Akademie regelmäßig einmal monatlich stattfinden und auch dem wissenschaftlichen Nachwuchs eine Plattform bieten, eigene Arbeiten mit tierethischem Bezug vorzustellen.

Wenn Euch unsere ehrenamtliche Arbeit interessiert und Ihr uns unterstützen wollt, meldet Euch gerne unter folgender Email-Adresse: post@ag-tierethik.de Wir freuen uns über motivierte und engagierte Mitstreiterinnen und Mitstreiter aus allen wissenschaftlichen Disziplinen!